AKTUELLE PROJEKTE

VHS Bremerhaven

Evaluierung des Programms der VHS Bremerhaven zur Weiterbildung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als Dozent_innen in der Erwachsenenbildung und außerschulischen Jugendbildung (2017)

Beratung der VHS Leitung und der Dozent_innen
Evaluierung des Programms
Entwicklung von Handlungsempfehlungen
Auftraggeber: in der Findungsphase
Kooperationspartner: Hochschule Bremen, Centre for Intercultural Studies and Dialogue and Department of European Studies at Manipal University (India), Universidade Federal do Ceará, UFC, Fortaleza (Brasilien), Pontífica Universidade Católica do Rio Grande do Sul, Porto Alegre (Brasilien).
Veröffentlichungen:

Bisher keine.

Wie wollen wir zusammenleben?

Lebenskonzepte in einer multikulturellen Gesellschaft am Beispiel von Bremen (2017)

Die geplante Wertestudie will auf das Sichtbarmachen der größtenteils unbewusst auf das Handeln wirkenden Wertemuster abzielen, um diese bei der Gestaltung des Integrationsprozesses berücksichtigen zu können. Die Studie soll zunächst den kulturellen Status Quo sowie die impliziten Vorstellungen und Entwicklungsprognosen der unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen in Bezug auf das aktuelle und zukünftige Miteinander erheben. Im Rahmen der geplanten Wertestudie soll ein Querschnitt möglichst vieler gesellschaftlicher Gruppen mit unterschiedlichem kulturellem und religiösem Hintergrund nach ihren Wertvorstellungen mit dem von nextpractice entwickelten Interviewverfahren befragt werden.

nextpractice GmbH mit ihrem Schwesterunternehmen nextpractice-Forum für Führung, Arbeit und Gesellschaft im Wandel GmbH Bremer Rat für Integration (BRI).

Auftraggeber: in der Findungsphase
Kooperationspartner: nextpractice GmbH
Veröffentlichungen:

Bisher keine.

Polizei Bremen

Erfolgreiche laufende und bereits durchgeführte Forschungsprojekte im ZIM Diversity Management bei der Polizei Bremen (2013 bis heute)

Begleitung der Polizei Bremen bei der Einführung von Diversity Management
Forschungsprojekt zu Diversity bei der Polizei Bremen (Erhebung mit 300 Interviews)
Unterstützung des Prozesses mit mehreren Workshops
Auftraggeber: Polizei Bremen
Kooperationspartner: -
Veröffentlichungen:

Promotion Jochen Schiffmann (voraussichtlich Ende 2017)

Entwicklung von E-Learning Ansätzen (2012 bis heute)

Entwicklung von E-Learning basierten Trainings sowie der innovativen Lernplattform "TRAILS"

Entwicklung von E-Learning basierten interkulturellen Trainings, Test- und Analyseverfahren zur Messung interkultureller und Diversity Kompetenzen
Entwicklung der innovativen Lernplattform: „TRAILS“, in Kooperation mit dem M2C Institut für angewandte Medienforschung (M2C) an der Hochschule Bremen.

Das Innovationpotential des Tools besteht in der Entwicklung neuartiger Analyseinstrumente und Lernmethodologien für interkulturelle Arbeitsumgebungen. Die Ergebnisse dieser Analysen werden gezielt auf mehreren Ebenen in neue Blended‐ Learning‐Ansätze eingebunden, die bisher ungenutzte Potentiale des Zusammenspiels digitaler Medien mit neuen Lernmethodiken ausschöpfen und auditives, visuelles wie auch interaktives Lernen anwendungsorientiert umsetzen.

Die-Learning Plattform TRAILS wurde beim INNOVATIONSPREIS-IT von der Initiative Mittelstand mit dem Prädikat „BEST OF 2012“ ausgezeichnet

Auftraggeber: HSB Forschungsfond, Die Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa – Entwicklungszusammenarbeit, Segnitz Stiftung, Wolfgang Ritter Stiftung, Werder Bremen Stiftung
Kooperationspartner: M2C Institut für angewandte Medienforschung (M2C) an der Hochschule Bremen
Veröffentlichungen:

Koplin, M.; Schiffmann, J.; Müller, S. (11.2013): Virtual Teams and Intercultural Encounters in SMARTIC, ICERI2013, 6th International Conference of Education, Research and Innovation, Seville, International Association of Technology, Education and Development ISBN: 978-84-616-3847-5  

Koplin, M.; Schiffmann, J.; Müller, S; Stefanovic, D.; Eirund, H.; Skelton, C. (11.2013): Think BETA – Evolution of Smart Cities – Study how to learn to transfer a European think tank into a virtual institute, ICERI2013, 6th International Conference of Education, Research and Innovation Seville, International Association of Technology, Education and Development ISBN: 978-84-616-3849-9  

Koplin, M.; Müller, S.; Schiffmann, J.; Eirund, H.; Berninghausen, J. (2013): CCBM – TRAILS: Cross Cultural Business and Virtual Team Communication Training Platform, in: Scientific Journal of RTU, Economics and Business. Vol.24, 2013, pp.37-45. ISSN 14077337, Riga

Entwicklung von Analyseinstrumenten

zur Einschätzung interkultureller Kompetenzen und Präferenzen (2010 bis heute)

Die Interkulturelle Sensibilitätsanalyse (ISA) wurde 2010 – aufbauend auf das Intercultural Development Inventory von Hammer, Bennett und Wiseman (2003) – an der Hochschule Bremen entwickelt.
Das Kulturelle Persönlichkeitsprofils (KPP) basiert auf acht Kulturdimensionen, die auf den Modellen der renommierten Wissenschaftler Hall, Hofstede, Trompenaars und auf der GLOBE-Studie basieren. Von jedem Teilnehmenden wird ein interkulturelles Profil erstellt.
Aufbauend auf der interkulturellen Sensibilitätsanalyse wurde anhand von critical incidents ein Fragebogen zu interkulturellen Handlungsstrategien entwickelt
Auftraggeber: HSB Forschungsfond, Senator für Umwelt Wirtschaft und Bildung, Abteilung Entwicklungszusammenarbeit, Segnitz Stiftung, Wolfang Ritter Stiftung, Werder Bremen Stiftung
Kooperationspartner: Centre for Intercultural Studies and Dialogue, Department of European Studies, Manipal University , India Tata Institute, Bangalore, India
Veröffentlichungen:

Interkulturelle Sensibilitätsanalyse, Kulturelles Persönlichkeitsprofi, Aulis Lernangebot für Hochschulangehörige

Lehr- und Lernkulturen

Lehrforschung mit internationalen Studierenden zu unterschiedlichen Lehr- und Lernstilen (2010 bis heute)

Durchführung einer Workshopreihe (zwei mal im Jahr) „Runder Tisch Campuskuturen“ mit Lehrenden der Hochschule Bremen
Auftraggeber: Hochschule Bremen
Kooperationspartner: Hochschule Bremen, Centre for Intercultural Studies and Dialogue, Department of European Studies, Manipal University , India University of Fortaleza , Brasil
Veröffentlichungen:

Berninghausen, Jutta.: Außeneinsichten, Interkulturelle Fallbeispiele von deutschen und internationalen Studierenden über das Auslandsjahr, Kellner Verlag, Bremen, 2012

Nissel, Katrin: Campuskulturen, in: Berninghausen, Jutta.: Außeneinsichten, Interkulturelle Fallbeispiele von deutschen und internationalen Studierenden über das Auslandsjahr, Kellner Verlag, Bremen, 2012

Berninghausen Jutta: Lernkulturen im Vergleich – Unterschiedliche Lernkulturen als Ursache für schlechtere Studienleistungen internationaler Studierender (2016)

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

Lebens- und Arbeitsbedingungen in Indonesien

Forschungsarbeiten (2008 bis 2015)

Forschung zu Wandel der Lebens- und Arbeitsbedingungen nach der Aera Soeharto und dem erstarkenden Islam in Indonesien, mit einem Schwerpunkt auf der Rolle der Frau.
Auswertung von Interviews mit Geschäftsleuten, AktivistInnen und Politikern, mit Händlern und Bauern
Auftraggeber: Hochschule Bremen
Kooperationspartner: Dr. Birgit Kerstan, Nena Seoprapto Jansen
Veröffentlichungen:

Berninghausen Jutta: Indonesien Verstehen. Ein Interkultureller Leitfaden. Interkulturelle Studien Band 10.Kellner Verlag, Bremen 2015

Berninghausen, J.; Kerstan, B.; Soeprapto-Jansen, N.: The many Faces of Indonesian Women, Reflections on Cultural Change in a Multi Ethnic Society, Kellner Verlag, Bremen, 2012

Berninghausen J.; Kerstan B.; Soeprapto-Jansen N.: Schleier Sarong Minirock, Frauen im kulturellen Wandel Indonesiens, Kellner Verlag, Bremen, 2009

Bewertung von Diversity Management in Organisationen

Entwicklung eines Orientierungsrahmens für Gestaltungsfaktoren des Diversity-Managements einer Organisation (2014)

, basierend auf dem Neuen-St.-Galler-Management-Modell (Rüegg-Stürm 2002).
Hochschule Bremen , im Rahmen der Promotion Jochen Schiffmann
Auftraggeber: Hochschule Bremen
Kooperationspartner: -
Veröffentlichungen:

Berninghausen Jutta, Schiffmann, Jochen, Kriterien zur Bewertung und Entwicklung von Diversity Management in Organisationen. In: Genkova, Petia, Ringeisen, Tobisas (Hrsg.): Handbuch Diversity Kompetenz: Perspektiven und Anwendungsfelder. (DOI: 10.1007/9978-3-658-08003-7_29-1),Wiesbaden: Springer 2015

Entwicklung von interkulturellen Trainingsmodulen

Entwicklung von Trainingsmaterialien in Form von 6 Trainingshandbüchern (2008 bis 2013)

Entwicklung von Trainingsmaterialien in Form von 6 Trainingshandbüchern: „Business Across Cultures“ „Business Skills“, „Wissenspaket Südostasien“,“ Wissenspaket China“, „Wissenspaket USA“, „Wissenspaket Indien“, „Wissenspaket Arabische Länder
Durchführung von interkulturellen Trainings
Multiplikatorenschulungen für Berlitz Mitarbeitende
Auftraggeber: Berlitz Business Seminare
Kooperationspartner: -
Veröffentlichungen:

6 Trainingshandbücher

Diversity Management bei Vattenfall Europe (2010)

Studie: „Analyse von Frauen in Führungspositionen bei Vattenfall Europe“

Bedarfserhebung,
Konzeptentwicklung,
Beratung, Workshops
Auftraggeber: Vattenfall Europe
Kooperationspartner: -
Veröffentlichungen:

Bericht: Frauen in Führungspositionen bei Vattenfall Europe – Bestandsaufnahme und Handlungshinweise 16.11.2010; Autorin: Regina Frey, genderbüro (unter Mitarbeit von Talke Flörcken)

Bremer Forum Diversity (2007 bis 2013)

Konzeption und Umsetzung des BremerForum: Diversity

ein ESF gefördertes Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Bildungswerk Bremen e.V. (PBW) und dem Bremer Institut für Kulturforschung (bik) der Universität Bremen.
Transfer von Diversity-Management-Konzepten auf die Bedürfnisse von KMU
Sensibilisierung von Firmen und Institutionen für die Nutzung von Potentialen
Durchführung von einjährigen berufsbegleitenden Fortbildungen sowie ein- oder zweitägige Kompaktkursen
Organisation von Austausch-Foren: „PraxisForum:Diversity“, ein Arbeitskreis zur Umsetzung von Diversity Management, und „DialogForum:Diversity“, ein offener Gesprächskreis zu herausfordernden Diversity-Themen
Fachtagungen: „Vielfalt als Perspektive - durch Diversity Management Potenziale der Vielfalt entdecken und gestalten - aber wie?“, Mai 2009, und „Türen öffnen mit Diversity Management. Bremer Schlüssel zur Gestaltung von Vielfalt“, 2010
Auftraggeber: Europäischer Sozialfond
Kooperationspartner: Paritätischen Bildungswerk Bremen e.V. (PBW) und Bremer Institut für Kulturforschung (bik) der Universität Bremen
Veröffentlichungen:

ESF Sozialfond Kaufmann, Margrit (Hg.), Bremer Forum Diversity, Dokumentation des Kooperationsprojektes, Bremen 2010