• »
  • Institut»

Institut

Das Zentrum für Interkulturelles Management & Diversity (ZIM), gegründet 1998 als Institut der Hochschule Bremen, beschäftigt sich mit Fragen interkultureller Kommunikationsstrukturen und Diversity in internationalen Arbeitsfeldern. Einen Transfer zwischen Theorie und Praxis leistet das ZIM in Weiterbildung, Forschung, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Entwicklung.

Durch die Veranstaltung von Tagungen, Symposien und öffentlichkeits-wirksamen Events schafft das ZIM ein Forum für den Austausch zwischen der Hochschule und der Bremer Wirtschaft, zwischen Studierenden, Forschenden und Unternehmerschaft, zwischen Wissenschaft, Kunst und Medien.

Gerade die Vernetzung von Wirtschafts- Kultur- Literatur- Erziehungs- und Regionalwissenschaften am ZIM eröffnet vielfältige Perspektiven auf die Auseinandersetzung mit Kulturtheorien, interkultureller Kompetenz, mit unterschiedlichen Wissens-, Lehr- und Lernkulturen.

Für Unternehmen und Institutionen, die mit Vielfalt konfrontiert sind, konzipiert und organisiert das ZIM Interkulturelle- sowie Diversity-Trainings, aber auch länderspezifische Beratung begleitend zu laufenden oder geplanten Aktivitäten innerhalb und außerhalb Deutschlands.

Bildungseinrichtungen bietet das ZIM Beratung und Konzeptentwicklung in den Bereichen Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz sowie Diversity- und Gender-Forschung.